Meerschweinchenzucht "of Neverland"
   
 
  Fehler
 

Faltohren




Der Rassestandard von allen Meerschweinchenrassen, fordert große, hängende und faltenfreie Ohren. Natürlich wird nicht jedes Meerschweinchen mit dem perfekten Ohr geboren und so versuchen wir Züchter, durch gezielte Auslese, Schweinchen mit tollen großen Schlappohren zu bekommen.
Natürlich darf dabei nicht der gesamte Typ des Tieres, die Fellbeschaffenheit, die Form der Augen, etc. außer acht gelassen werden.

Es gibt Faltohren in verschiedener Ausprägung. Man spricht dabei von "offenen Faltohren" und "geschlossenen Faltohren".




 
Zuerst das "offene Faltohr":








Auf den Bildern gut zu sehen, oben am Rand, die nach innen geschlagene Falte.
Man spricht bei diesem Faltohr von einem "offenen", da man in die Falte reinfassen kann, wie auf folgendem Bild sehr schön demonstriert.



Danke an Tanja Wesemann für die anschaulichen Bilder!



Und hier im Vergleich, noch ein "schönes" offenes Faltohr und ein Ohr ohne Falte:













 
Nun zum "geschlossenen Faltohr":


Bei einem geschlossenen Faltohr kann man nicht mehr in die Falte fassen, es "klebt" dabei Haut auf Haut, sprich die Falte ist zusammengewachsen.
 
Hier ein Bild eines Faltohrs, das mir netterweise Annett von Wuschel & Co
zur Verfügung gestellt hat.
 



Hier habe ich nochmals 2 Bilder von geschlossenen Faltohren, die mir freundlicherweise Marion von
Mamas Meerschweinchenbande zur Verfügung gestellt hat.


             
Die Stehohren dieser Schweinchen haben übrigens mit den Faltohren nichts zu tun. Die Stehohren sind ein unabhängiger Fehler.




 

Fehlwirbel


Zum Rassebild der Peruaner gehören 2 gut platzierte Powirbel, die den schicken Fellfall, Richtung Kopf, bewirken.

Bei Babys sehr gut zu sehen:







Ab und an kommen aber auch Wirbel an anderen Körperstellen vor, die dann als Fehlwirbel bezeichnet werden.
Tiere mit Fehlwirbeln, werden nur in Ausnahmefällen zur Zucht eingesetzt.
Zum Beispiel wenn es sich um eine extrem seltene Farbe handelt oder das Tier sonstwelche sehr wichtigen Eigenschaften besitzt, die für das Vorankommen in der eigenen Zucht von grosser Bedeutung sind.

Bilder von Fehlwirbeln:





Für die Liebhaberhaltung ist ein Fehlwirbel kaum von Bedeutung, da sie beim ausgewachsenen Tier, teilweise selbst von Richtern einer Meerschweinchenausstellung, nicht wiedergefunden werden.






Kiemen + Nasenrosette


Hier ein schönes Beispiel für Kiemenbildung (blau markiert), sowie einer Nasenrosette (gelb markiert) bei einem Peruaner.
Danke an Corinna von
von den kleinen Knopfaugen, die mir freundlicherweise die Bilder zur Verfügung gestellt hat.





Es ist sehr gut zu sehen, wie die "Kieme" den Backenbart des Peruaners, deutlich nach vorne dreht und somit die Wuchsrichtung beeinflusst.

Die gelb gekennzeichnete Nasenrosette, spricht denk ich für sich. Einfach eine "Rosette" wo keine hingehört.

Bei der Nasenrosette, sowie den Kiemen, handelt es sich um einen Haarfehler, also lediglich ein Schönheitsmakel und ist eigentlich nur für Züchter relevant.
Nicht dass sich Nicht-Züchter hier nun erschrecken!



liegt natürlich bei mir!